Edition Zeugen einer Zeit

Die Edition Zeugen einer Zeit präsentiert Porträts von Menschen, die die Schoah und den Widerstand gegen den Nationalsozialismus überlebt haben. Als Überlebende werden sie in ihrer Zeitzeugenschaft üblicherweise auf die Zeit der Verfolgung reduziert. Dazu Gila Lustiger, Tochter von Arno Lustiger: „Überlebender ist ein furchtbares Wort. Es klammert den Menschen aus der Gesellschaft aus, auch aus der Gegenwart in Deutschland. Es legt ihn auf einen historischen Moment fest und eine einzige Tätigkeit, die des Überlebens. Es wischt sein gesamtes Leben aus, davor und danach.“

In der Edition erzählen Persönlichkeiten aus ihrem gesamten Leben. Wie haben sie ihre Kindheit und Jugend erlebt, welche Vorstellungen hatten sie von ihrer Zukunft? Wie haben sie die Zeit der Verfolgung er- und überlebt? Und wie die Nachkriegszeit? Wie wirken die Erlebnisse der NS-Zeit bis heute nach? Dabei nehmen uns die Erzählenden mit in ihre ganz individuellen Lebens- und Arbeitszusammenhänge.

Ein weiterer Ursprung der Edition liegt in der jahrhundertealten Erzähltradition der mündlichen Überlieferung. Bewusst wird bei der Bearbeitung der mehrtägigen biografisch-narrativen Interviews auf Sprecher und Moderation verzichtet, die Tonaufnahmen werden in einem aufwendigen Prozess zu einer durchgehenden Lebenserzählung geschnitten: Jede Persönlichkeit erzählt – teilweise über zwei Stunden – aus ihrem Leben. Dies kann in der heutigen Zeit für Zuhörer eine Herausforderung bedeuten.
Die Authentizität der Stimmen und die Art und Weise, wie sie ihr Leben erinnern und erzählen, gewährt einen sehr persönlichen Zugang zu den Persönlichkeiten und ihren unterschiedlichen Biografien, in denen sich auch die letzten Jahrzehnte deutscher Geschichte widerspiegeln.

Jedem Porträt liegt ein ausführliches Booklet bei, das neben Fotos auch die jeweiligen historischen Hintergrundinformationen enthält.

Rabbiner Leo Trepp
erzählt aus seinem Leben:
Rabbiner Leo Trepp
„Tzedek, tzedek Tirdof – Der Gerechtigkeit, der Gerechtigkeit sollst du nachjagen“
ISBN 978-3-942902-09-0
19,50 €
Klaus Traube
erzählt aus seinem Leben:
Klaus Traube
„Die Vergangenheit ist etwas, was ich erinnere, aber sie hat nichts Bedrängendes mehr“
ISBN 978-3-942902-08-3
15,00 €
Arno Lustiger
erzählt aus seinem Leben:
„Ich habe mein ganzes Leben Glück gehabt“
ISBN 978-3-941289-01-7
15,00 €
Rachel Dror
erzählt aus ihrem Leben:
„Wir waren froh aus der Hölle rauszukommen. In Palästina waren wir freie Menschen.“
ISBN 978-3-942902-06-9
15,00 €
Eugen Herman-Friede
erzählt aus seinem Leben:
„Ich war kein Wi­der­stands­kämp­fer. Mir hat es Spaß gemacht, etwas gegen die Nazis zu tun.“
ISBN 978-3-942902-05-2
2 CDs 19,50 €
Salomea Genin
erzählt aus ihrem Leben:
„Ich kam als Kommunistin in die DDR – und fand zurück zu meinen jüdischen Wurzeln.“
ISBN 978-3-942902-04-5
2 CDs 19,50 €
Rolf von Sydow
erzählt aus seinem Leben:
„Ich wollte von Hitler zum Ehrenarier ernannt werden.“
ISBN 978-3-942902-02-1
15,00 €
Henny Brenner
erzählt aus ihrem Leben:
„Nichts gewusst?! Sie haben uns doch gesehen mit dem gelben Stern!“
ISBN 978-3-942902-01-4
2 CDs 19,50 €
Edgar Hilsenrath
erzählt aus seinem Leben:
„Deutsch war nicht die Sprache der Nazis. Es war meine Sprache.“
ISBN 978-3-941289-03-1
2 CDs 19,50 €
Trude Simonsohn
erzählt aus ihrem Leben:
„Trude gib nich’ auf! Der Hitler wird draufgehn und du wirst weiterleben.“
ISBN 978-3-941289-00-0
15,00 €

Alle CDs sind direkt bei der Paul Lazarus Stiftung oder im Buchhandel zu beziehen:

Paul Lazarus Stiftung · Spiegelgasse 9 · 65183 Wiesbaden
Telefon: 06 11 – 94 58 92 51-0 · E-Mail:

beZE_stse;llung[at]p5a|ul-lazar"us-Bst-ifwtungR.de

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.